Fertigkeller erweitert Hausfläche mit geringem finanziellen Aufwand
Mehr Lebensraum

Wer auf längere Sicht seine Familie vergrößern oder später einmal seine Eltern zur Pflege ins Haus holen möchte, der sollte beim Projekt Hausbau von vornherein mit einem Untergeschoss planen. "Ein Fertigkeller erweitert die Hausfläche mit wenig finanziellem Einsatz um wertvollen Lebensraum. Wird der Keller dann noch mit einer gemütlichen Einliegerwohnung geplant, kann man auf sich ändernde Lebensumstände blitzschnell und ohne Stress reagieren", so Stephan Braun von der Gütegemeinschaft Fertigkeller (GÜF).

Kurz nach dem Erstbezug des neuen Eigenheims hat man nicht unbedingt Nachwuchs, den Zuzug der alt gewordenen Eltern oder längere Besuche von Gästen im Sinn. Doch das Leben ändert sich manchmal schneller als man denkt, und dann ist man froh, wenn man sich zu Hause nicht zeitweilig einschränken oder im schlimmsten Falle das lieb gewonnene Eigenheim zugunsten einer größeren Bleibe aufgeben muss.

Ist von Anfang an ein zusätzliches Stockwerk mit Einliegerwohnung unter dem Haus, gibt es jede Menge zusätzlichen Platz: Ein separater Eingang, ein Wohnzimmer mit bodentiefen Fenstern, ein offener Kochbereich, ein Schlafraum oder ein Home Office ermöglichen eine individuelle und flexible Lebensplanung.

Während die Wohnung vielleicht zunächst für Hobbys wie die Modelleisenbahn, die Malerei oder die Musik genutzt wird, können später die größer werdenden Kinder dort wohnen und ihre Freizeit gemeinsam und ungestört mit ihren Freunden verbringen. Sind die Kinder aus dem Haus, weil sie eine Ausbildung machen oder studieren, folgen ihnen vielleicht die Großeltern, die dann zwar nahe bei der Familie ihren Lebensabend verbringen, aber doch ihren separaten Bereich haben, der ihnen größtmögliche Unabhängigkeit und Selbstständigkeit bietet.

Stephan Braun: "Die zusätzliche Fläche bedeutet also für alle Hausbewohner mehr Platz und ein hohes Maß an Flexibilität. Das gilt natürlich auch für längere Besuche aus dem Freundeskreis, die ja bekanntlich mit den Jahren immer wertvoller werden."
Weitere Beiträge zu den Themen: Bad Honnef (30)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.