Feuerwehr Ahornberg feiert 140-jähriges Bestehen von 19. bis 21. Mai
CrazyNight und Südwind Buam

(bkr) Die Feuerwehr feiert Geburtstag. Auf eine 140-jährige Geschichte blicken die Brandschützer vom 19. bis 21. Juni zurück. Sie sind auch die gesellschaftliche Kraft des Ortes.

Die Gründung der Wehr geht auf den Bau des "Löschmaschinenhäuschen" im Jahre 1875 und die im gleichen Jahr angeschaffte Handdruckspritze zurück. Sie musste um 1900 bei schweren, durch Blitzschlag verursachten Bränden ihren Dienst leisten.

Heute blickt die Wehr auf eine gute, den erweiterten Anforderungen entsprechende Ausrüstung und ein vorbildliches Gerätehaus. Viel Elan und Eigenleistung investierte sie dazu. So auch in die Mehrzweckgebäude sowie den Kinderspiel- und Bolzplatz, der für drei Tage zum Festplatz wird. Das Festprogramm sieht vor: -19. Juni, 20 Uhr "verrückte" Nacht für die Jugend zu 20 Jahre CrazyNight. -20. Juni, 18.30 Uhr Aufstellung zum Kirchenzug, 19 Uhr Gottesdienst, musikalisch gestaltet durch die Stadtkapelle Kemnath, 20 Uhr Festbetrieb mit den Südwind Buam. -21. Juni, 14 Uhr Familiennachmittag mit Kinderbelustigung, Kaffee und Kuchen, 19 Uhr Festausklang mit der Stadtkapelle Kemnath und Verlosungsaktion.
Weitere Beiträge zu den Themen: Ahornberg (140)Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.