Feuerwehrgerätehaus in Gmünd ist fertiggestellt - Einweihung am Wochenende
Mit Eigenleistung ans Ziel

Der Neubau ist sinnvoll und ist zweckmäßig: Im Mai nun kann die Feuerwehr ihr neues Gerätehaus offiziell beziehen. Die Einweihungsfeierlichkeiten finden am Samstag statt.

Die Planungsvorbereitungen nahmen einen etwas längeren Zeitraum in Anspruch, bevor im Januar 2013 die Baugenehmigung erteilt wurde. Der Spatenstich folgte ein halbes Jahr später und das Richtfest wurde am 5. Oktober 2013 gefeiert. Danach gab es für die Feuerwehr jede Menge Arbeit am und im neuen Feuerwehrgerätehaus, wo mit viel Eigenleistung zum Gelingen des Werkes beigetragen wurde.

Der Bruttorauminhalt des Gebäudes beträgt 1612,28 Kubikmeter, die Grundfläche 307,02 Quadratmeter und die Nettogeschossfläche 267,05 Quadratmeter. Es wurde auf Streifenfundamente und eine Bodenplatte mit 20 Zentimetern Dicke gestellt. Das Mauerwerk besteht aus Poroton mit Leichtmörtel. Die Dacheindeckung erfolgte mit einem Trapezblechdach. Fenster wurden in Kunststoff mit Drei-Scheiben-Isolierverglasung eingebaut. Zwischen den Sparen gibt es eine mineralische Wärmedämmung sowie F30 Gipskartondecken und Akustikdecken. "Bisher wurden rund 440 000 Euro für das neue Feuerwehrgerätehaus in Gmünd ausgegeben. Aber es gibt auch eine staatliche Förderung", berichtet Stadtbaumeister Hans Rettinger. Die Kosten wurden möglichst niedrig gehalten, da Tobias Schatz, der Kommandant der Feuerwehr und sein Team die Arbeiten bei den Außenanlagen, die Isolier-, Decken-, Fliesen- und Malerarbeiten, die Holzdecken sowie den Einbau der Innentüren und der Küche in Eigenleistung erbrachten.

Der Festakt mit Einweihung findet am Samstag, 23. Mai, um 16 Uhr statt. Bereits am heutigen Freitag lädt die Feuerwehr ab 18 Uhr zu einer "Italienischen Nacht" mit Pizzen aus dem Holzofen ein, zu denen verschiedene süffige Weine serviert werden.

Am Sonntag, 24. Mai, steht das traditionelle Gartenfest auf dem Programm, das um 10 Uhr mit einem Frühschoppen beginnt. Ab 14 Uhr ist Festbetrieb mit dem "Boarisch Buam Express".
Weitere Beiträge zu den Themen: Gmünd (230)Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.