Fischerchöre im Vilsecker Freibad?
Leserbriefe

Zu "Aus für Annegrets Aqua-Arien" (AZ vom 20. September) über das Singverbot für Annegret Sutton im Vilsecker Freibad:

"Wo man singt, da lass dich nieder, böse Menschen haben keine Lieder", wie es so schön und treffend heißt. Es ist nun zu überlegen, ob man weiter Lust verspürt, nach Vilseck zu ziehen. Warum? Der Grund ist das Singverbot für Frau Sutton im Vilsecker Freibad, gegen das ich entschieden protestiere. Frau Sutton hat meine volle Sympathie und Solidarität. Es kann nicht angehen, dass lustiger Kinderlärm (der ja durchaus berechtigt ist - gerade in einem Freibad) eher zu tolerieren ist als fröhlicher und vielleicht auch noch geschulter Gesang.

Nun könnte man auch dagegen argumentieren mit: "Ja, wenn das alle machen würden?" Ja, was dann? Diejenigen, die es nicht beherrschen, einigermaßen sauber zu singen, werden bald ein Einsehen haben und es denen überlassen, die es besser können - und die könnten einen "Vilsecker Bade Freizeit Chor" bilden. Vorbild die berühmten Fischerchöre? Dann gäbe es neben der berühmten Vilsecker Blaskapelle noch ein weiteres musikkulturelles Aushängeschild.

Wie bekannt, pflegte ich in früheren Zeiten, während meines Gesangsstudiums, sobald ich in Amberg war, gerne abends in der Fußgängerzone ein Liedchen oder eine Arie zu singen. Wem es nicht gefiel, hatte ja jederzeit die Möglichkeit, das Weite zu suchen. In einem Freibad mag das eher nicht so funktionieren. Trotzdem: Frau Sutton soll weiter singen dürfen, und wenn sie möchte, bin ich gerne bereit, mit ihr zusammen aufzutreten. Und dem üblen Zeitgenossen, der zu ihr laut AZ sagte "ich hau dir eine rein, wenn du damit nicht aufhörst", dem sollte Bade- und Spaßverbot auf Lebenszeit erteilt werden!

Stefan Reuther, staatlich geprüfter Opernsänger (Konservatorium für Musik und dramatische Kunst Wien), Vorstandsmitglied im A.K.T. Kunstverein Amberg

___

Leserbriefe müssen nicht die Meinung der Redaktion wiedergeben. Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe sinnwahrend zu kürzen.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2014 (8409)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.