Fischereiberechtigte nicht vergessen
Leserbrief

In der Ausgabe vom 27. November berichteten wir über Planungen des Wasserwirtschaftsamtes Weiden, an der Schwarzach im Murnthal die ungenutzte Restwassermenge zu erhöhen. Dazu schreibt ein Leser:

"Dem Artikel war zu entnehmen, dass die Kraftwerksbetreiber aus dem Murnthal, unterstützt durch MdB Karl Holmeier und den Biologen Dr. Manfred Holzner, nach Möglichkeiten suchen, um dem Vorschlag des Wasserwirtschaftsamtes entgegen zu wirken. Die Behörde möchte die Restwassermengen der Altwässer auf 700 Liter pro Sekunde zu erhöhen, um die ökologische Situation zu verbessern.

So wie sich der Ist-Zustand darstellt, sind die Altwässer, angefangen von Murnthal bis zur Jedesbachermühle, fast ausgetrocknet und mit Wildwuchs eingegrenzt. Für den durch MdB Holmeier angeregten Gesprächstermin mit Kraftwerksbetreibern und Behördenvertretern wäre es sinnvoll, auch die Fischereiberechtigten mit ins Boot zu nehmen."

Hans Steinsdorfer92431 Neunburg

___

Leserbriefe müssen nicht die Meinung der Redaktion wiedergeben. Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe sinnwahrend zu kürzen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.