Fisches aus der Region wird jetzt regelmäßig in der Grafenwöhrer Altstadt angeboten
Am Donnerstag ist Markttag

Grafenwöhr. (rgr) Den Wunsch vieler Grafenwöhrer nach einem Wochenmarkt hat die Stadt nun erfüllt. Am Donnerstag, 23. April, bauten erstmals verschiedenste Händler in der Altstadt ihre Stände auf.

Von 9 bis 14 Uhr können sich die Bürger künftig jeweils donnerstags mit unter anderem Obst, Gemüse, Fleisch und Wurst, Marmelade und Honig sowie Likören eindecken. Einen Markt in dieser geplanten Form gab es noch nie in Grafenwöhr.

Folgende elf Anbieter aus der Region sind vertreten: Dosen-Hanswurst - Hans Wittmann (Parkstein), Obst und Gemüse Akdemir (Pressath), Bioladl Merkl (Pullenreuth), Marmelade und Honig Schmidt (Igensdorf), Kartoffeln Freyberger (Losau), Spargel Waldmüller (Abensberg), Edelobstbrennerei Zeiß (Igensdorf), "Liköre und mehr Franz (Ensdorf), Sup- pen und Gewürze, Liebe (Premenreuth), Rotvieh Gleißner (Gleiritsch) und Feinkost Utzon (Weiden).

"Für die Kunden aus dem Raum Grafenwöhr wird durch die Teilnahme der Händler und Landwirte von auswärts das Warenangebot vor Ort ein Stück vielfältiger und attraktiver", ist sich Bürgermeister Edgar Knobloch sicher. Außerdem liegt ihm die Belebung der Altstadt am Herzen. Ein idealer Ort, da er für viele Bewohner Grafenwöhrs bequem zu Fuß oder per Fahrrad zu erreichen ist.

Um auch den Berufstätigen die Möglichkeit zum Einkaufen zu geben, geht der Markt bis 14 Uhr, so dass sie ihre Mittagspause dazu nutzen können. Infos für Anbieter gibt es unter (09641) 9220-34. Ansprechpartnerin ist Christl Mößbauer.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.