Flugzeuge stoßen zusammen, Hubschrauberpilot stirbt
Tödliche Abstürze

Total zerstört liegt das verunglückte Ultraleichtflugzeug in einem Waldstück. Bei einem Flugplatzfest im sächsischen Großrückerswalde war es in der Luft mit einem Segelflieger zusammengestoßen. Zwei Menschen starben in den Trümmern. Bild: dpa

Großrückerswalde/Furtwangen. Ein Unglück mit zwei Toten hat ein Flugplatzfest im Erzgebirge überschattet. Vor den Augen der Zuschauer stießen am Samstag im sächsischen Großrückerswalde ein Segel- und ein Ultraleichtflugzeug zusammen. Nach Angaben der Polizei befanden sich beide Flugzeuge im Landeanflug. Wie es zu dem Zusammenstoß kommen konnte, war am Sonntag noch unklar. Während das Segelflugzeug anschließend sicher landen konnte, geriet der Ultraleichtflieger ins Trudeln und stürzte in ein Waldgebiet am Rand des Flugfeldes. Die Insassen, ein 54 Jahre alter Mann und eine 26-Jährige, kamen ums Leben. Zwei Männer im Segelflugzeug blieben unverletzt.

Beim Absturz eines Leichthubschraubers im Schwarzwald ist mindestens ein 26 Jahre alter Mann ums Leben gekommen. Bei dem Toten handele es sich um den Piloten, sagte ein Polizeisprecher am Sonntagabend. Seine Leiche hatten die Einsatzkräfte erst nach mehreren Stunden gefunden. Die Suche nach einer möglichen zweiten Person sei am Abend unterbrochen worden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.