Folgt aufs Wort

"Sitz! Platz! Bei Fuß!" Auf solche Befehle hören viele Hunde. Georgia muss ihrem Hund Toby aber überhaupt nichts sagen: Er weiß genau, was er machen soll.

Ganz nah bleibt Toby an den Beinen der 14-Jährigen, rennt, stoppt, dreht um. Wenn Georgia Tobys Pfoten mit der Hand zurechtrückt, macht er keinen Mucks und bleibt still stehen.

Das musste er erst lernen: "Ich trainiere mit ihm zweimal in der Woche richtig und jeden Tag ein bisschen", sagt Georgia. Toby ist inzwischen so brav, dass die beiden sogar an Wettbewerben teilnehmen. Vor kurzem haben sie bei einem Wettbewerb den ersten Platz gemacht. Das war in der Stadt Birmingham in Großbritannien.

Mit acht angefangen

Einmal im Jahr treffen sich dort mehr als 21 000 Hunde und ihre Besitzer zu verschiedenen Wettbewerben. Besonders weit musste Georgia nicht anreisen mit ihren Eltern und Toby, sie wohnen auch in Großbritannien. "Ich habe mit acht Jahren angefangen, Hunde zu trainieren", erzählt Georgia. Jetzt ist sie 14. Wenn sie nicht gerade in der Schule ist, ist sie meist mit Toby oder anderen Hunden ihrer Familie unterwegs.

Georgia hat schon an vielen Wettbewerben teilgenommen und Preise gewonnen. "Aber davor bin ich trotzdem immer nervös", gibt sie zu. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kinderseite (7289)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.