Forscher-ABC

wie Cern
Berlin.Cern: Viele Wissenschaftler bekommen leuchtende Augen, wenn sie dieses Wort hören. Cern ist der Name eines Forschungs-Instituts. Die Abkürzung bedeutet so viel wie: Europäische Organisation für Kernforschung.

Am Cern arbeiten Tausende Wissenschaftler aus der ganzen Welt daran, einige große Rätsel der Menschheit zu knacken: Was geschah nach dem Urknall? Woraus besteht unser Universum?

Um die Fragen zu beantworten, bauten die Wissenschaftler ein riesiges Gerät: den Large Hadron Collider (gesprochen: Lardsch Häidron Kolleider). Das ist ein ringförmiger Tunnel tief unter der Erde. In diesem Tunnel beschleunigen die Forscher klitzekleine Teilchen auf eine irre Geschwindigkeit und lassen sie aufeinanderkrachen. Sie beobachten, was bei so einem Aufprall passiert.

Bei solchen Experimenten entdeckten die Wissenschaftler am Cern auch ein besonderes Teilchen: das Higgs-Teilchen. Es hatte zuvor noch nie jemand beobachtet. Forscher hatten bisher nur vermutet, dass es existiert.

Das Cern selbst ist wie eine kleine Stadt. Es gibt dort Wohnheime, Büros und einen Supermarkt. Auch eine eigene Zeitung und einen Segelclub gibt es am Cern. Gegründet wurde das Institut vor rund 60 Jahren. Es liegt zwischen den Ländern Frankreich und Schweiz, gehört aber zu keinem dieser Länder. Es ist unabhängig, ähnlich wie ein eigener Staat. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kinderseite (7289)Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.