Fortsetzung

Teilweise existieren noch überholte, veraltete Vorstellungen von einem Ausbildungsberuf. Eine Ausbildung und ein Ausbildungsberuf haben vor 15, 20 Jahren ganz anders ausgesehen.

Mit einem Handwerksberuf stehen heute alle Bildungswege offen. Und ich glaube, dass wir in den nächsten Jahren keinen ausgebildeten Handwerker arbeitslos sehen werden.

Der Lebensarbeitsverdienst steigt dazu kontinuierlich an. Es wird sich das alte Sprichwort vom Handwerk mit dem goldenen Boden bewahrheiten.

Wie kann die Ausbildungsmesse 2015 dazu beitragen?

Spickenreuther: Durch die unmittelbare Nähe zur betrieblichen Praxis bietet die duale Berufsausbildung Jugendlichen gute Voraussetzungen für den Übergang ins Arbeitsleben und über die berufliche Aufstiegsfortbildung vielfältige Karriere- und Entwicklungschancen. Am besten sprechen Ausbilder direkt mit Schulabgängern und Eltern. Das ist bei der Ausbildungsmesse möglich.

In welcher Form ist die Initiative "Pro Ausbildung" auf der Ausbildungsmesse vertreten?

Spickenreuther: Wir sind unter dem Dach des Wirtschaftsclubs mit einem Stand präsent.

Die Initiative "Pro Ausbildung" gibt es nun seit acht Jahren. Was konnte man in dieser Zeit bewirken und verändern?

Spickenreuther: Zu Beginn verhalfen wir nachweislich über 80 Schulabgängern zu einem zusätzlich geschaffenen Ausbildungsplatz. Wir haben das Engagement von Ausbildungsbetrieben durch Auszeichnungen und Veranstaltungen anerkannt und zur Ausbildungsfreundlichkeit beigetragen.

Zudem unterstützen wir spezielle BerufsorientierungsMaßnahmen an Schulen. So haben wir den cnc-Unterricht mit der Anschaffung von cnc-Fräsmaschinen praxisnäher erleben lassen.

Gibt es derzeit ein spezielles Projekt, das die Initiative "Pro Ausbildung" verwirklichen will?

Spickenreuther: Wir versuchen einzelne Talente zu fördern, die entweder noch nicht bereit sind gefördert werden zu wollen oder eine sehr intensive, individuelle Begleitung benötigen. Wir verlieren immer noch viel zu viele junge Menschen mit bisher schwierigen Lebensverhältnissen. (puh)
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.