Fortsetzung

Eine Besonderheit der neuen Stadthalle ist der Mehrzweckraum im Untergeschoss, in dem ebenfalls bis zu 400 Personen Platz finden und der für Veranstaltungen gebucht werden kann.

Die Gastwirtschaft mit dem Namen "Wirth's Haus im Park" betreibt Michael Wirth, der die Gäste mit gutbürgerlicher Küche verwöhnt. im Gastzimmer kann er bis zu 70 Personen bewirten. In den Sommermonaten können die Besucher auf der Terrasse die herrliche Lage direkt am Stadtpark genießen.

Bürgermeister Hans Donko, der zugleich auch Geschäftsführer der Steinwald-Gastro-Bau- und Betriebs-GmbH ist, bezeichnete die Stadthalle als ein Aushängeschild Erbendorfs über die Region hinaus. Vor allem verspricht er sich viele überregionale Veranstaltungen und Konzerte.

Gleichzeitig mit der Stadthalle konnte auch der neue Stadtpark fertiggestellt werden. Zentraler Punkt ist der Brunnen, über den die Halle über den repräsentativen Zugang vom Kaiserberg aus zu erreichen ist. Für die Sanierung des Parks stellte Bürgermeister Donko ein gemeinsames EU-Projekt mit der tschechischen Stadt Plesna auf die Beine. Damit erreichte man, dass die Gesamtkosten von rund 435 000 Euro mit 70 Prozent gefördert wurden.

Die offizielle Einweihung von Park und Halle geht am Dienstag um 19 Uhr für geladene Gäste und Vereine über die Bühne. Die Geistlichkeit erteilt sowohl dem Gebäude als auch den Außenanlagen den kirchlichen Segen.

Für die Bürger und Interessierten findet am Sonntag, 2. August, von 14 bis 17 Uhr ein "Tag der offenen Tür" statt, bei dem Gelegenheit besteht, auch einmal hinter die Kulissen der neuen Einrichtung zu blicken. (njn)
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8668)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.