Fortsetzung
Rundgang

Szenenwechsel ist für 10 Uhr auf dem Karlsplatz angesagt. Zur Eröffnung des Bauernmarkts spielt das Bläserkorps der Kreisgruppe Eschenbach im Bayerischen Jagdverband.

Grußworte sprechen BBV-Kreisobmann Josef Fütterer, Kreisbäuerin Christa Kick, Ehrenbürger Vinzenz Dachauer und die beiden Schirmherren Landrat Andreas Meier und Bürgermeister Peter Lehr. Während des anschließenden Frühschoppens und des Mittagessens spielt die Stadtkapelle.



Mit einem Rundgang zu den Stationen des Bauernmarktes wird sich die Prominentenrunde bei den Standbetreibern für deren Teilnahme bedanken. Nach dem Mittagessen erwartet die Besucher ein attraktives Rahmenprogramm. Gruppen des Kindergartens eröffnen um 13 Uhr die Bühnenauftritte. Es folgen die Flying Boots, die Schlecherer Goislschnalzer und Alleinunterhalter Sepp Kämpf. Ab 15.30 Uhr übernehmen die Jugendblaskapelle der Musikschule und die Stadtkapelle das Musikprogramm. Die etwa 60 Aussteller und Anbieter warten auf mit Landmaschinen Seildrehen, Streichelzoo, Kräuterprodukten, Schmuck, Gartenpflanzen, Kunsthandwerk, Klöppeln, Schwingelmachen, Schaudrechseln und Gartenkeramik. Zum Techniksortiment gehören Landmaschinen, Hochdruckreiniger, Holz- und Pelletskessel, Stromspeicher, Heizungs- und Sanitärartikeln, Zäune und Geländerbau, Forst- und Gartengeräte, Photovoltaik und Kraftfahrzeuge. Zu den Lieblingsstationen der Kinder wird sicher eine Kleintierschau mit Hasen, Tauben, Hühnern und Küken gehören. Denn wo sonst können sie vor einem Brutapparat das Schlüpfen von Küken beobachten. Handwerkliches Geschick zeigen Seildreher und Töpfer, Schwingel- und Korbmacher, Drechsler und eine Klöpplerin. Mit ihren Dienstleistungen stellen sich vor: Amt für Land- wirtschaft, Ernährung und Forsten, Forstbetriebsgemeinschaft, Maschinenring und Ländlicher Dienst Bayern.

Viele Schmankerln

An leiblichen Genüssen erwarten die Besucher unter anderem Fisch, Kuchen, Torten, gebrannte Mandeln, Zuckerwatte, Wurst, Käse, Pizzen, Obstbrände, Schweinshaxen, Honigprodukte, Süßwaren, Brat- und Weißwürste. Abseits des Bühnengeschehens locken Ponyreiten für Kinder und ein Wettmelken. Dieser Wettbewerb wird in Form einer Stadtmeisterschaft ausgetragen.

Mit der Bayernhymne endet gegen 17 Uhr das bunte Marktgeschehen. Es steht unter dem Leitgedanken "Lebensmittel & Energie = Landwirtschaft". Den Ausschank an den "Zapfstellen" auf Marien- und Karlsplatz organisiert die Feuerwehr. Den Bedienungsservice übernimmt die Prinzengarde der Faschingsgesellschaft.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.