Frag doch mal Frau Aiko!

Frag doch mal Frau Aiko! Ein großer Haufen Metall, vielleicht mit langen Greifarmen, ein paar Lampen, Knöpfen und Rädern daran. So stellt sich der ein oder andere einen Roboter vor. Die Roboter-Dame Aiko sieht jedoch ganz anders aus: nämlich wie ein richtiger Mensch. Sie kann sich bewegen, lächeln, sprechen und mit den Augen blinzeln. Aiko soll so menschlich wirken, damit sich echte Menschen in ihrer Nähe wohler fühlen. Gerade saß Frau Aiko an einem Informations-Schalter in einem Kaufhaus in Japan. Dort
Ein großer Haufen Metall, vielleicht mit langen Greifarmen, ein paar Lampen, Knöpfen und Rädern daran. So stellt sich der ein oder andere einen Roboter vor. Die Roboter-Dame Aiko sieht jedoch ganz anders aus: nämlich wie ein richtiger Mensch. Sie kann sich bewegen, lächeln, sprechen und mit den Augen blinzeln. Aiko soll so menschlich wirken, damit sich echte Menschen in ihrer Nähe wohler fühlen. Gerade saß Frau Aiko an einem Informations-Schalter in einem Kaufhaus in Japan. Dort beantwortete sie den Kunden alle möglichen Fragen. Sowohl auf Japanisch als auch mit Zeichensprache. Der Hersteller von Frau Aiko hofft natürlich, dass seine Roboter in Zukunft häufiger eingesetzt werden. (dpa) Bild: dpa
Weitere Beiträge zu den Themen: Kinderseite (7289)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.