Frau droht mit Anschlag
Doch kein Sprengstoff im Koffer

Potsdam. (epd) In einem Potsdamer Kino hat eine Frau einen Polizeieinsatz ausgelöst. Die 52-jährige Niederländerin philippinischer Herkunft habe nach Aussage anderer Kinobesucher gegen Ende einer Filmvorführung gerufen, sie werde alle töten, und dann mit einem großen Rollkoffer das Kino am Hauptbahnhof verlassen.

Das teilte die Polizei am Sonntag in Potsdam mit. Daraufhin seien der Film unterbrochen und der Saal geräumt worden. Beamte der Bundespolizei und der Landespolizei hätten die Frau noch im Bahnhofsbereich festgenommen. Bei der Durchsuchung des Kinosaals sei auch ein Sprengstoffsuchhund eingesetzt worden, Explosivstoffe oder andere gefährliche Gegenstände seien weder im Kino noch bei der Frau oder in ihrem Koffer gefunden worden.

Die Polizei ermittle nun wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten. Zur Klärung der psychischen Verfassung der Frau sei ein Arzt hinzugezogen worden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.