"Früher hat das doch funktioniert"
Briefe an die Redaktion

Zum Winterdienst der Stadt Sulzbach-Rosenberg in Forsthof:

Manchmal könnte man meinen, die Dörfer um Sulzbach-Rosenberg herum gehörten gar nicht zum Stadtgebiet. Vor allem im Winter drängt sich dieser Verdacht auf, wenn zwar die Straße nach Forsthof geräumt wird, nicht aber unsere Wohnstraße.

Vielleicht mögen die Verantwortlichen in der Stadt das nicht für möglich halten, aber auch auf den Dörfern soll es Menschen geben, die morgens zu ihren Arbeitsstellen müssen und dafür auf ein Auto angewiesen sind. Da wäre eine geräumte und gestreute Straße schon nicht schlecht. Aber lieber rangiert das Schneeräum-Fahrzeug vor dem Gasthof Heldrich ewig hin und her, um umzukehren und Richtung Sulzbach zurückzukehren, als die paar Meter zum Bahnhof hinunterzufahren und dort umzudrehen. Das wäre ein zeitlicher Mehraufwand von etwa einer Minute.

Es scheint das Motto zu gelten: Aus den Augen, aus dem Sinn. Die Verantwortlichen denken wohl: Was interessiert mich der Schnee in Forsthof? Hauptsache ist doch, die Leute dort zahlen jeden Monat brav die Gebühr für die Straßenreinigung (wofür dann eigentlich?), verhalten sich ansonsten aber ruhig. Früher hat das doch auch mit dem Schneeräumen funktioniert.

Roswitha Schlegl-LuberSulzbach-Rosenberg

___

Leserbriefe müssen nicht die Meinung der Redaktion wiedergeben. Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe sinnwahrend zu kürzen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.