"Für mich ist es nicht verständlich"

Zur Änderung der Streckenführung bei der Citybus-Linie 7 (Luitpoldhöhe):

Laut Beschlussvorlage des Verkehrsausschusses vom 12. November 2014 soll die Streckenführung der Citybus-Linie 7 künftig durch die Hörburgerstraße führen.

Für mich ist es nicht verständlich, wie überhaupt in Erwägung gezogen werden kann, eine Buslinie durch eine so enge Straße zu führen und das auch noch ohne Beteiligung der betroffenen Anwohner. Die Häuser in der Hörburgerstraße grenzen entweder direkt bzw. nur durch einen schmalen Gehweg getrennt an die Fahrbahn an. Bereits jetzt habe ich Probleme mit dem Gemäuer, da diverse Anwohner der Selgradstraße oder des Ortsteils Neuricht mit schwerem Gefährt die Hörburgerstraße benutzen und meiner Meinung nach der Straßenuntergrund für so einen Schwerlastverkehr nicht ausgelegt ist. Künftig würde dann auch noch stündlich der Citybus die Straße passieren. Somit sind doch weitere Schäden am Gemäuer vorprogrammiert. Wer kommt dafür auf?

Warum wird die Citybus-Linie 7 nicht wie bisher über die Dr.-Robert-Strell-Straße und dann durch den Wald Richtung Gümbelstraße geführt? Hierzu müsste vermutlich die Straße durch den Wald als Einbahnstraße ausgewiesen werden und auch der Winterdienst müsste diese Straße frühzeitig bedienen. Dafür müssten aber keine Haltestellen verlegt werden und die Anwohner der Dr.-Robert-Strell-Straße wären weiterhin an den Citybus angebunden.

Ich hoffe, dass Verständnis für die betroffenen Anwohner aufgebracht wird und eine andere Lösung für die Buslinie 7 gefunden werden kann.

Herbert KarlAmberg

___

Leserbriefe müssen nicht die Meinung der Redaktion wiedergeben. Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe sinnwahrend zu kürzen.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.