Gelernt wie: Zaubern wie Potter, Jonglieren wie Rastelli
Zirkusschule Regensburg

Zaubern wie Harry Potter und Jonglieren wie ein Weltmeister - in der Zirkusschule Regensburg werden Kindheitsträume wahr. Ob als Clown oder Artist: Rund 100 junge Talente trainieren in der Donaumetropole in einer der ganz wenigen Zirkusschulen Deutschlands für ihren ersten großen Auftritt.

Hochkarätige Dozenten kümmern sich um die angehenden "Stars der Manege". Motor der Schule ist Ferdinand Schmid, Art Director, Yogalehrer und deren Gründer. Die Regensburger Zauberlehrlinge werden mit Uta Keppler von einer der besten deutschen Magierinnen an die "schwarzen Künste" herangeführt. Keppler ist Mitglied im exklusiven Magischen Zirkel von Deutschland.

"Wer als Zirkus-Künstler Erfolg haben möchte, braucht Durchhaltevermögen", sagt Schmid, Leiter der Regensburger Zirkusschule. Einige seiner Schützlinge haben das bereits bewiesen und trainieren seit der Schuleröffnung vor rund sechs Jahren für ihre Karriere in der Manege.

Die besten Talente hätten Chancen, später eine der renommierten weiterführenden Artistenschulen in Berlin oder Freiburg zu besuchen, meint Schmid, der dort selbst gelernt hat.

___

Die nächsten Zaubertage: 18.-20. Februar 2015 für Kinder und Jugendliche von 6-14 Jahren. 3 Tage 79 Euro (Geschwister 69) jeweils 9-16 Uhr inkl. Mittagsbetreuung. Turnhalle An der Brunnstube 31
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.