Gemeinsames Konzert von Stadtkapelle und Liedertafel am 4. Juli
Zwei Musikvereine, eine Serenade

Eschenbach. (do) Musik ist Medizin für die Seele. Ein fröhliches Lied hebt die Stimmung und ein schönes Musikstück ist wie eine innere Melodie, die unser Herz bewegt. Eintauchen in die Gefühlswelt der Töne und Rhythmen, dazu laden Liedertafel und Stadtkapelle gemeinsam ein. Die Vorstände Karl Ott (Liedertafel) und Martin Danzer (Stadtkapelle) sind sich einig: "Wir möchten mit dem Singen und Musizieren Seelen und Herzen öffnen".

Dazu besteht am Samstag, 4. Juli, um 19.30 Uhr im Rahmen der zweiten Sommerserenade beider Musikvereine eine gute Gelegenheit. Die kulturelle Identität in der Heimat Eschenbach zu fördern und Brücken zwischen Musik und Menschen zu bauen, ist das Ziel der Veranstaltung. In der Zusammensetzung von Bläsern und Sängern gleicht der Abend einer Opern- und Musical-Gala mit einheimischen Künstlern. Die Wahl des lauschigen Innenhofes der Grund- und Mittelschule mit seiner prächtigen Akustik trägt dem heiter-lockeren Konzertprogramm Rechnung.

Eifrig proben Sänger und Musiker seit Wochen Liedbeiträge, Märsche und Festmusik. Das Programm verspricht ein Festival musikalischer Unterhaltung, versichern Chorleiterin Riita Michelson und Dirigent Thomas Murr. "Tiroler Schützen" werden den Abend eröffnen, bevor die Liedertafel mit Volksliedern an die gute alte Zeit erinnert. Dann trumpft die aus dem Jubiläumsjahr gestärkte Stadtkapelle mit flotter Marschmusik und weichem böhmischen Klängen auf. Gemeinsam huldigen dann Blasmusikanten und Männerchor dem "böhmischen Wind" und rufen nach "Rosamunde".

Musical-Melodien werden dann nach der Pause das Publikum verzaubern. Die Liedertafel wagt sich mit Melodien aus My Fair Lady auf neues und anspruchsvolles musikalisches Terrain. Auf dem Klavier begleitet wird der Ohrenschmaus von Walter Thurn.

Auch das gemeinsam vorgetragene "Yesterday", komponiert von der Beatles-Ikone Paul McCartney und bearbeitet von Dirigentin Riita Michelson verspricht niveauvolles Singen und Musizieren. Träumen ist danach über das sonnige Spanien angesagt. Alle Mitwirkenden unternehmen eine musikalische Reise zu den heißen und temperamentvollen Señoritas und zu den wagemutigen Toreros nach Andalusien.

Schließlich versichern die Akteure temperamentvoll "Dem Land Tirol die Treue" und verkünden im "Marsch der Bayern" bayerische Stammestreue. Mit der Bayernhymne wird die Sommerserenade ausklingen. Der Eintritt ist frei. Ein Brotzeit- und Getränkeservice ist gewährleistet.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11034)Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.