Gerade wir Oberpfälzer können hier aus dem Vollen schöpfen
Heimische Kartoffel ist Tipp für Fastenzeit

Heimische Kartoffeln entfalten in dieser Jahreszeit ihren vollen Geschmack. Sie sind derzeit gut im Handel und auf den Märkten erhältlich. Neben ihrer hohen Qualität liefern sie uns in den lichtarmen Wintermonaten eine Zusatzportion an Vitamin C. Das stärkt unsere Abwehrkräfte und schützt vor Erkältungen. In Kartoffeln sind die Mineralstoffe Calcium, Kalium, Magnesium, Phosphor und Eisen enthalten. In Kartoffeln steckt auch sehr hochwertiges Eiweiß. Auch wenn der Eiweißanteil an sich gering ist, für den Menschen ist es besonders wertvoll. Ergänzt man Kartoffeln zum Beispiel mit Eiern, dann kann das Eiweiß noch besser vom Körper verwertet werden. Zudem enthalten Kartoffeln viele lösliche Ballaststoffe, die unsere Verdauung verbessern. Der eigentliche Energieträger, die Stärke, wird erst durch das Kochen für den Menschen verwertbar.

Als "leichte Speise" gehört die Kartoffel in der Fastenzeit auf den Speiseplan. Mit 100 g Kartoffeln landen nur 68 Kilokalorien auf dem Teller. Am besten schmecken Kartoffeln gedämpft, dann bleiben die Inhaltsstoffe gut erhalten und der Geschmack kann sich voll entfalten. In der kalten Jahreszeit wärmen schmackhafte Suppen und Eintopfgerichte. Auf der Homepage der Bayerischen Kartoffel www.bayerische-kartoffel.de finden Sie schöne Rezepte zum Nachkochen.

Tipps für Einkauf, die Lagerung und Zubereitung:

Der Handel bietet Kartoffeln mit drei verschiedenen Kocheigenschaften an. Nehmen Sie festkochende Sorten für Salate. Bereiten Sie Pell-, Brat-, Salzkartoffeln mit vorwiegend festkochenden Sorten zu. Für Suppen, Klöße oder Kartoffelpüree eignen sich die mehligen Kartoffeln besonders gut. Lagern Sie Kartoffeln am besten dunkel bei 4 bis 6 °C. Unter 4 °C baut sich die Kartoffelstärke in Zucker um und die Kartoffel schmeckt süß. Unter Lichteinfluss bildet sich in den Kartoffeln giftiges Solanin, das sich vor allem in den grünen Stellen und in den Keimen der Kartoffel befindet. Entfernen Sie grüne Stellen und Keime großzügig, bevor Sie sie verwenden. Kochen Sie Kartoffeln mit der Schale, dann bleiben die wertvollen Inhaltsstoffe in der Knolle. Das Kochen im Schnellkochtopf ist besonders vitaminschonend. (Quelle: BBV)
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.