Gesundheitstipp von Fachkosmetikerin Christa Riedl
Samtweiche Haut ohne lästige Haare

VierStädtedreieck. Zur Haarentfernung hat sich die ILP-Rotlicht-Technologie weltweit erfolgreich etabliert. Kein anderes Verfahren wirkt ähnlich schnell, schmerzarm und sicher, wenn es um die dauerhafte Haarentfernung, jugendliche Haut und weitere Anwendungsmöglichkeiten geht.

Das IPL-Rotlicht dringt tief in die Haut ein und verödet selektiv die Wurzeln aller Haare, die eine ausreichende Pigmentierung aufweisen und sich in der anagenen Phase (Wachstum) befinden. Die Behandlung muss in geeigneten Zeitabständen wiederholt werden, dass nach und nach alle Haarwurzeln verödet werden. Die geschulte Fachkraft wird in Abhängigkeit des Hauttyps, der Hautzone und der individuellen Reaktion auf die Erstbehandlung einen geeigneten Behandlungsplan entwerfen.

Innerhalb kürzester Zeit (20 bis 45 Millisekunden) wird ein Lichtblitz auf die Haut gebracht. Die Haare nehmen aufgrund ihrer Pigmentierung das Licht auf und wandeln es in Wärmeenergie um, und zerstören die Haarwurzel thermisch.

Bei jeder Behandlung werden bis zu 90 Prozent der im Wachstum befindlichen Haare zerstört. Für die restlichen Haare sind etwa sechs bis zehn weitere Behandlungen in einem Zeitraum von 1 bis 1,5 Jahren nötig. Das Erfolgsgeheimnis von IPL - Rotlicht ist, das es seine Wirkung dort entfaltet, wo äußerlich aufgebrachte Präparate nicht oder nur schwer hingelangen. Alle Körperzonen sind für die Behandlung mit der ILP-Rotlicht-Technologie geeignet.

Auch spezielle Hautbehandlungen, wie etwa Anti-Aging, Behandlung von Couperose, Akne, Pigmentflecken, Narben, Hautekzemen, Besenreisern oder Nagelpilz können durchgeführt werden. Die Behandlung wirkt stark desinfizierend und ist antibakteriell wirksam. Die Behandlung ist nicht schmerzhaft und dauert pro Sitzung von wenigen Sekunden bis zu einigen Minuten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.