Häusliche Auseinandersetzung endet mit Stichverletzungen [aktualisiert]
24-Jährige wegen versuchter Tötung festgenommen

Der Tatort in Maxhütte-Haidhof. (Bild: Hösamer)

[Aktualisierung, 15.45 Uhr: Mann außer Lebensgefahr] Maxhütte-Haidhof. Mit Stichverletzungen und einer Festnahme endete in der Nacht zu Montag eine häusliche Auseinandersetzung zwischen einer 24-Jährigen und ihrem 26-jährigen Lebensgefährten.

Das Paar war ersten Erkenntnissen zufolge gegen 3.30 Uhr in der gemeinsamen Wohnung in Maxhütte-Haidhof aneinander geraten. Zunächst, so die Ermittlungen der Kriminalinspektion Amberg, sei es in dem Mehrfamilienhaus in Maxhütte-Haidhof zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen dem Paar gekommen.

Tatverdächtige in Gewahrsam

In deren Verlauf habe die Frau ihrem Lebensgefährten eine Stichverletzung zugefügt, heißt es im Polizeibericht. Anschließend verständigte die Frau die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Oberpfalz. Ihr Lebensgefährte wurde mit zunächst lebensgefährlichen Verletzungen in ein Regensburger Krankenhaus gebracht. Inzwischen bestehe keine Lebensgefahr mehr, teilte die Polizei am Montagnachmittag mit. Die Frau wurde noch am Tatort festgenommen und befindet sich im polizeilichen Gewahrsam. Sie wird am Dienstag dem Haftrichter am Amtsgericht Amberg vorgeführt. Der Ablauf der Auseinandersetzung sei "noch völlig offen", hieß es am Montagmorgen von der Polizei. Die Kripo Amberg ermittle wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts mit der 24-Jährigen als Täterin. Allerdings werde auch eine Handlung aus Notwehr in Betracht gezogen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.