Hausmeister bekommen eine breite Palette an Aufgaben übertragen
Damit alles rund ums Haus glatt läuft

Die Heizungsanlage muss kontrolliert, die Müllentsorgung geregelt oder die Anlagen sauber gehalten werden. Dann noch Rasen mähen und defekte Leuchtmittel austauschen, ein schlecht schließendes Fenster abdichten, Zählerstände ermitteln und, und, und... Die Aufgaben eines Hausmeisters sind so vielfältig wie das Leben.

Ein Hausmeister wird in der Regel vom Hauseigentümer oder einer Hausverwaltung beauftragt und übernimmt sowohl Aufgaben der Hausverwaltung und -betreuung als auch der Überwachung. Oftmals wird ein Hausmeister zudem auch mit Reinigungsaufgaben und kleineren Instandhaltungsaufgaben betraut. Größere oder spezielle Aufträge gehen an Fachfirmen, die der Hausmeister dann wiederum überwacht.

Ganz nach dem individuellen Bedarf

Was die Aufgaben eines Hausmeisters angeht, so unterscheiden sie sich je nach den individuellen Wünschen und Anforderungen des Auftraggebers. Meist sind die Details in Verträgen bzw. Leistungsverzeichnissen geregelt.

Der Hausmeister achtet auf die Einhaltung der Hausordnung bzw. der Mieterpflichten. Besondere Vorkommnisse meldet er dem Hausherrn oder der Eigentümergemeinschaft - er ist aber auch meist Ansprechpartner für Mieter bei Problemen.

In Deutschland gibt es für den Hausmeister keinen direkten Ausbildungsgang und die Berufsbezeichnung ist rechtlich nicht geschützt. Es gibt inzwischen aber eine Vielzahl von Lehrgängen, Seminaren und Vorträgen von privaten und öffentlichen Trägern, die insbesondere der Aus-, Fort- und Weiterbildung dienen und die zum Teil sogar mit staatlich anerkannten Abschlüssen enden.

Es ist üblich, dass die Bewerber um eine Hausmeister-Stelle oder die Angestellten bei einem Hausmeister-Service einen oder mehrere Handwerksberufe erlernt haben, da zu ihren Aufgaben auch immer wieder kleinere Reparaturen gehören.

Der Mann fürs Grüne

In vielen Fällen übertragen Wohnungs- und Hauseigentümer sowie Hausverwaltungen den Hausmeistern weitere Aufgaben wie das Anfertigen von Übergabeprotokollen bei Mieterwechsel, Zählerablesungen, das Überwachen von Handwerkern oder die Kontrolle von Aufmaßen. Weitere typische Aufgaben eines Hausmeisters sind Objektbetreuungen, Grünanlagenpflege, Entrümpelungen, Winterdienst und Ähnliches. Auch, wenn's mal Ärger gibt, ist der Hausmeister gefragt. Oft werden sie bei Nachbarschaftsstreitigkeiten, Ruhestörungen oder anderen Belästigungen (zum Beispiel Rauchentwicklung beim Grillen) und Verstößen gegen die Hausordnung aufgefordert einzugreifen, obwohl sie eigentlich nur in wenigen Fällen auch eine rechtliche Befugnis dazu haben.Aber oft helfen ja schon ein paar klärende Worte.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.