Hintergrund

Einige Jahre nach dem Mauerfall wollte Friederike neben der Schule ein bisschen Geld dazuverdienen. Ihre Mutter schlug vor: Mach' doch Mauerführungen. Denn viele Menschen interessierten sich für die Geschichte der Berliner Mauer - vor allem Touristen aus der ganzen Welt.

Um sich vorzubereiten, wälzte Friederike mehrere Bücher über die Mauer in ihrer Heimatstadt. Warum wurde sie gebaut? Wie lang und wie hoch war sie? Wie viel Beton brauchte man für den Bau? All diese Fragen konnte die Berlinerin ihren Gruppen beantworten. "Beim ersten Mal war ich tierisch aufgeregt. Aber ich hatte wirklich viel gelesen, und es lief von Anfang an gut." (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kinderseite (7289)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.