Hintergrund

Hier einige Tipps, wie du mit deinen Eltern übers Aufräumen reden kannst:

Sagt mir genau, was ich aufräumen soll. Der Satz "Räum dein Zimmer auf" hilft mir nicht viel. Besser ist zum Beispiel: "Sortiere die Legosteine in die Kiste, stelle die Bücher ins Regal und packe die Malsachen in die Schublade".

Freut euch bitte über meine Ideen. Wenn ich etwas Tolles gebaut habe, will ich es nicht gleich wieder wegpacken müssen.

Und wenn ich fleißig aufgeräumt habe, dann wünsche ich mir ein dickes Lob. Und bitte, bitte nicht gleich wieder meckern, bloß weil doch noch etwas herumliegt. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kinderseite (7289)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.