Hintergrund

Wusstest du, dass viele Menschen in der Mongolei noch in großen Zelten leben? Sie wohnen in Jurten. So heißen diese Zelte. Wenn die Menschen umziehen, packen sie einfach ihre Jurte zusammen. Und stellen sie an einem anderen Ort wieder auf.

Das ist aber ein Problem. Zum Beispiel für Ulan-Bator. Das ist die Hauptstadt der Mongolei. Viele Menschen ziehen vom Land dorthin. Sie stellen ihre Jurte einfach am Stadtrand auf. Deshalb leben inzwischen viel zu viele Menschen in der Stadt.

Das hat Folgen: Zum Beispiel ist die Luft dort extrem verschmutzt. Das kommt daher, weil für die Heizungen oft Kohle benutzt wird. Und die erzeugt ziemlich viele Abgase.

Nun hoffen die Chefs von Ulan-Bator, dass viele Menschen in die neue Stadt Maidar umziehen. Das sagt Stadtplaner Stefan Schmitz. Die Leute sollen nicht mehr mit ihren Jurten umziehen, sondern sich dort eine Wohnung nehmen. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kinderseite (7289)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.