Hintergrund

Schlicht und

einfach weiß

Manche Vogeleier haben eine grünliche Farbe. Andere sehen dagegen eher bläulich aus. Auf wieder anderen sitzen rundherum kleine Punkte. Das hat seinen Grund: So sind die Eier gut getarnt, wenn sie im Nest liegen.

Anders dagegen die Eier der Spechte. Sie sind einfach nur weiß. Denn ihre Eier brauchen keine Tarnung. "Sie liegen gut versteckt tief in der Höhle im Baum", erklärt ein Fachmann. (dpa)

Wusstest du

schon, dass man den Grünspecht auch den "lachenden Specht" nennt? Das hat einen bestimmten Grund: Wenn der Grünspecht zu singen beginnt, klingt das ein bisschen so, als würde jemand lachen.

Mit dem Ruf sagt der Grünspecht: In diesem Gebiet habe ich das Sagen. Außerdem will der Vogel damit Partner anlocken. Andere Specht-Arten machen das auf andere Weise.

Sie hämmern mit ihrem Schnabel gegen den Baum und erzeugen so eine Art Trommelwirbel. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kinderseite (7289)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.