Immer weniger Spiel-Plätze für Kinder

Spielplätze finden viele Kinder super. Sie treffen sich dort zum Quatschen, Fußballspielen oder Skateboard-Fahren. Ein Experte warnt nun: Es gibt immer weniger gute Spielorte, die Kinder schnell erreichen können.

Viele Bolzplätze etwa würden an den Stadtrand verlegt. Denn manche Gemeinden meinen, in Wohngebieten machen Kinder zu viel Lärm. Auch müssten Geräte auf vielen Spielplätzen repariert werden.

Hilfsorganisationen und Vereine versuchen aber, etwas dagegen zu tun. Sie sagen: Kinder haben ein Recht darauf, spielen zu können! Sie setzen sich etwa dafür ein, dass Kinder in der Welt auch genug Platz und Zeit dafür haben. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kinderseite (7289)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.