In großen Städten
Hintergrund

"Ich wollte das unbedingt machen", sagt Caroline. Vor einigen Monaten hat die Elfjährige einen Bericht über Meerjungfrauen-Kurse im Fernsehen gesehen. Deshalb hat sie sich riesig gefreut, dass es seit Kurzem auch welche in Berlin gibt.

Caroline lebt in einem Ort in der Nähe der Hauptstadt - zusammen mit ihren Eltern und ihrer kleinen Schwester. Ähnliche Kurse gibt es aber auch in anderen Städten, zum Beispiel in München, Düsseldorf und Leipzig. Die Teilnehmer müssen dafür Geld bezahlen.

Caroline findet Meerjungfrauen toll, seitdem sie drei Jahre alt ist. Angefangen hat es mit dem Film "Arielle, die Meerjungfrau". Jetzt guckt Caroline am liebsten Meerjungfrauen-Serien im Fernsehen.

"Wir haben gedacht, dass das irgendwann wieder aufhört. Aber Pustekuchen", sagt ihre Mutter und lacht. "Also war schnell klar: Wir müssen zum Meerjungfrauen-Kurs nach Berlin." (dpa)

Teurer Spaß

Für eine Meerjungfrauen-Flosse muss man ganz schön lange sparen. Sie kostet nämlich mehr als 100 Euro. Aber so richtig teuer wird es, wenn man eine Profi-Flosse anfertigen lässt. Das erzählt Meerjungfrau-Trainerin Sabine. "Hach, so eine Flosse hätte ich gerne", sagt sie.

Diese wird aus einem speziellen Kunststoff extra gegossen. Und passt dann nur der Person, die sie gekauft hat. Das nennt man Maß-Anfertigung. Außerdem werden die Schuppen auf der Flosse mit der Hand gefertigt. Das ist aufwendig - und deshalb so teuer: Sie kostet mehr als 2000 Euro, also so viel wie mehrere schicke Fahrräder. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kinderseite (7289)Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.