Innentüren auf und quer lüften
Haus und Wohnung

Berlin.(dpa/tmn) Mehrmals täglich Stoßlüften für wenige Minuten sorgt für ein gutes Raumklima. Besonders gut funktioniert es, wenn die Innentüren aufbleiben und man durch mehrere Fenster gleichzeitig die ganze Wohnung quer lüftet, erklärt die Deutsche Energie-Agentur (dena). Anders sieht es aus, wenn Küche oder Bad nach Kochen beziehungsweise Duschen nur kurz gelüftet werden sollen, um die Feuchtigkeit herauszubekommen: Dann schließen Bewohner die Innentüren, damit sich die Feuchte nicht verteilen kann.

Energiefresser Warmwasserspeicher

Berlin.(dpa/tmn) Warmwasserspeicher verbrauchen viel Energie. Dabei ist ihre Temperatur in Küche und Bad oft unnötig hoch eingestellt. Die Stromsparinitiative des Bundesumweltministeriums rät zu 60 Grad. Geringer sollte die Temperatur dauerhaft nicht sein. Unter 60 Grad besteht das Risiko, dass sich Legionellen bilden. Legionellen sind Stäbchenbakterien, die im Wasser leben . Sie werden durch das Einatmen von zerstäubtem Wasser - etwa beim Duschen - übertragen. Symptome einer Infektion mit den Bakterien sind Fieber, Reizhusten, Abgeschlagenheit, Kopf- und Gliederschmerzen sowie Durchfall.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.