Insektenschutzgitter sind vernünftige Investition
Hausverbot

Das Zirpen der Grillen am Abend mag so mancher als romantisch empfinden. Doch spätestens wenn sich Fliegen am frischen Obstkuchen vergreifen, Wespen einem den Frühstücksaufschnitt streitig machen oder Mücken den Schlaf rauben, ist es vorbei mit Idylle und schwärmerischen Gefühlen.

Um während der warmen Jahreszeit zum Beispiel auch in Räumen unter dem Dach nicht auf die sommerliche Stimmung oder die kühle Abendluft verzichten zu müssen, sollte man deshalb den passenden Insektenschutz installieren.

Fliegen aussperren

Ob Sprays, Fliegenklatsche oder Lavendel - alle diese Hausmittel gegen lästige Insekten haben einen entscheidenden Nachteil: Sie verhindern nicht, dass die Plagegeister in die Wohnung kommen und sich so mancher mit einer Mückenjagd die Nacht um die Ohren schlägt. Besser ist es daher, die Störenfriede erst gar nicht reinzulassen.

Insektenschutz

Dabei helfen zum Beispiel praktische Insektenschutz-Rollos oder Insektenschutzgitter. Es gibt praktische und preiswerte Lösungen für Fenster - und Türen. Ihr Fachbetrieb berät über die Möglichkeiten gerne. (tt/epr)
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.