Ja, wie heißt du denn?

Pink Lady oder Jonagold - Im Supermarkt stehen meist Schilder mit den Namen der Apfel-Sorten. Bei den Apfelbäumen im Garten ist das nicht so. Woher weiß man, wie der Apfel heißt?

Ein Apfel fällt vom Baum - und verrät seinen Namen nicht. Wer wissen will, um welche Sorte es sich handelt, kann oft nur raten. Das Rätsel ist nicht leicht zu lösen. Denn in Deutschland wachsen mehr als tausend verschiedene Sorten.

Wer bei der Apfel-Bestimmung selbst nicht weiterkommt, kann sich Hilfe holen. Es gibt richtige Apfel-Experten. Sie werden Pomologen genannt und sind eine Art Obstforscher. Andreas Kallwitz ist so ein Apfel-Experte.

"Ich sehe mir den Apfel zuerst von außen an, vor allem den Stiel und die Blume. So heißt die kleine Vertiefung auf der unteren Seite des Apfels", erzählt der Pomologe.

Dann geht es um die Form, die Farbe und das Muster. Bei vielen Äpfeln erkennt der Pomologe die Sorte sofort. Bei anderen vergleicht er die Äpfel mit Fotos. Andreas Kallwitz hat richtige Aktenordner dabei, wenn er Äpfel bestimmt.

Wenn das Aussehen allein nicht weiterhilft, untersucht der Experte den Apfel noch weiter. Er schneidet ihn dazu auf. "Ich sehe mir das Innenleben an, das Fruchtfleisch, das Kerngehäuse und vor allem die Kerne", sagt er.

Hunderte Kerne

Der Pomologe besitzt eine Sammlung von einigen hundert Apfelkernen. Diese Kerne vergleicht er mit dem Apfel, dessen Namen er herausfinden will. Aber manche Apfelsorten sind so selten, dass der Experte weiter forschen muss. Dazu beißt er in den Apfel hinein.

"Der Geschmack von Äpfeln ist völlig verschieden", erklärt Andreas Kallwitz. "Manche schmecken so sauer, dass man das Gesicht verzieht, andere dagegen sind richtig süß." Seine Lieblingssorte für Apfelsaft heißt Filippa. "Da erkenne ich die Sorte aus sehr vielen anderen sogar am Saftgeschmack", schwärmt er. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kinderseite (7289)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.