Jung und Alt hatten beim "Mensch-ärgere-dich-nicht-Turnier" viel Spaß
Würfeln und ärgern

Weidenberg. (op) Bereits zum 13. Mal hieß es beim SPD-Ortsverein "An die Bretter fertig los." Nachdem der Landgasthof Kilchert für immer seine Pforten geschlossen hat, veranstaltete der Ortsverein sein bei Jung und Alt beliebtes "Mensch-ärgere-dich-nicht-Turnier" im Sportheim.

Man kann sich aufregen oder richtig Spaß haben, um alle Männchen ins Häuschen zu bringen. Beim diesjährigen Turnier taten dies 68 Teilnehmer im Alter von zehn bis über 70 Jahren, die sich um ein paar Spielsteine, einen Würfel und ein Spielbrett zu diesem beliebten Gesellschaftsspiel versammelten. Darunter waren 22 Jugendliche, 29 Frauen und 17 Männer.

Gemeinderat Peter Zeitler, der seit 2003 die Vorbereitung und Organisation des Turniers übernimmt, freute sich über die große Resonanz in allen Altersstufen: Während der viereinhalbstündigen Veranstaltung musste jeder Spieler drei Durchgänge absolvieren. In jeder Runde wurden die 17 Tische per Losentscheid neu zusammengestellt. Die vier besten Würfler zogen in das große, die vier Zweitbesten in das kleine Finale ein.

Einige der Teilnehmer waren bereits zum 13. Mal dabei. Die begehrten Geldpreise lagen zwischen 20 und 100 Euro. Jeder der Teilnehmer erhielt zudem eine Hartwurst überreicht. Den mit 100 Euro dotierten ersten Platz belegte Christine Drechsel, gefolgt von Heidi Schmidt (80 Euro), Yannis Plewe (60 Euro) und Jenny Bittermann (40 Euro). Die Ränge fünf bis acht verteilen sich auf Nicolas Schmidt, Jana Tölzer, Victoria Karg und Fabian Steffl.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.