Karussells statt Pferderennen
Oktoberfest

Beim Oktoberfest in München rennen Pferde um die Wette? Schmarrn! Es wurde zwar am Samstag eröffnet, aber davon war dort nichts zu sehen, oder?

Früher hatte das Oktoberfest aber tatsächlich etwas mit Pferden zu tun. Denn ein Soldat soll vor mehr als 200 Jahren eine Idee gehabt haben. Er schlug vor, zu einer besonderen Hochzeit ein Pferderennen zu veranstalten. Damals regierte in Bayern ein König und sein Sohn Ludwig sollte eine Prinzessin heiraten. Ein guter Grund, ordentlich auf den Putz zu hauen.

So kam es denn auch. Mehrere Tage aß, trank und tanzte man in München. Außerdem wurde am 17. Oktober 1810 tatsächlich auch ein Pferderennen veranstaltet - auf dem Gelände, auf dem heute das Oktoberfest stattfindet. Man spricht heute noch von der "Wiesn".

Das Fest kam so gut an, dass man dabei blieb. Im Laufe der Zeit stürmten dann zwar keine Pferde mehr um die Wette. Stattdessen drehen nun die Karussells beim Oktoberfest ihre Runden. Und feiern tun auch schon lange nicht mehr nur die Bayern - heute kommen Gäste aus aller Welt zum größten Volksfest der Welt! (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kinderseite (7289)September 2014 (8409)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.