Katzenstreu unters Nest
Rund ums Haus

Berlin.(dpa/tmn) Hornissen scheiden flüssigen Kot unter ihren Nestern aus. Dieser kann das Haus schädigen, und er stinkt. Daher rät der Naturschutzbund Deutschland, einen Eimer mit Katzenstreu darunterzustellen. Wichtig ist bei allen Wespennestern - Hornissen sind eine Wespenart - darauf zu achten, ob die Tiere Material vom Haus abtragen. Sie nutzen Holz von Verschalungen und Verkleidungen zum Bau ihrer Nester.

Der Nabu rät, sie mit umweltfreundlichen Lacken und Farben regelmäßig zu pflegen und damit zu schützen. Hängt ein Bau im Rollladenkasten oder unter Dachziegeln, sollten Hausbesitzer darauf achten, ob die Tiere Dämmmaterial und Ähnliches abtransportieren.

Brandgeprüfte Rohrschellen

Berlin.(dpa/tmn) Brennt es, müssen Hausbewohner möglichst schnell fliehen. Doch das ist nur möglich, wenn das Gebäude stabil bleibt. In modernen Häusern werden aber oft Rohre und Leitungen direkt über der Unterdecke verbaut, erklärt der Bauherren-Schutzbund. Herkömmliche Befestigungen der Rohre können sich hier bei großer Hitze verformen und auch ihre Tragfähigkeit verlieren. Von der Decke herabstürzende Teile können den Fluchtweg versperren oder gar Flüchtende treffen. Daher sollten Bauherren darauf achten, dass in ihrem Gebäude brandgeprüfte Rohrschellen verwendet werden.

Energiewerte seit 1. Mai Pflicht

Berlin.(dpa) Immobilienanzeigen müssen Kennzahlen zum Energieverbrauch des Gebäudes schon seit 2014 enthalten. Seit 1. Mai drohen nun aber auch Bußgelder, falls Inserenten die Informationen weglassen. Es handelt sich um eine Ordnungswidrigkeit. Darauf weist der Verbraucherzentrale Bundesverband hin. Nach Informationen des Landesprogramms Zukunft Altbau des Umweltministeriums Baden-Württemberg können bis zu 15 000 Euro Strafe drohen, sind die Daten unvollständig oder mangelhaft. Zwar war das schon seit 2014 vorgesehen, bislang wurde davon aber abgesehen.

Vermieter und Verkäufer müssen in der Anzeige das Baujahr des Hauses, den Energieträger der Heizung, den Endenergiekennwert aus dem Energieausweis und die Art des Ausweises nennen. Wurde der Energieausweis für das Gebäude nach dem 1. Mai 2014 ausgestellt, muss zusätzlich in dem Inserat die im Ausweis aufgeführte Effizienzklasse veröffentlicht werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8668)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.