Kaufen, lecken, kleben

Wer einen Brief oder eine Postkarte verschicken möchte, muss eine Briefmarke darauf kleben. Man muss nur über die Rückseite lecken - dann klebt das kleine Stück Papier von ganz allein.

Wofür braucht man eigentlich Briefmarken? Der Transport eines Briefes kostet Geld. Mit dem Geld für die Marke bezahlt man diesen. Die Post-Mitarbeiter kontrollieren, dass eine Briefmarke auf Karte, Brief oder Päckchen klebt. Dann wissen sie: Für diesen Transport wurde schon bezahlt.

Die erste Briefmarke wurde wohl vor 175 Jahren auf Briefe geklebt. Das war im Land Großbritannien.

Der Papierschnipsel hatte sogar einen Namen: "Penny Black". Black ist englisch und bedeutet Schwarz - und so war auch der Hintergrund der Briefmarke.

Außerdem sieht man in Weiß den Kopf einer jungen Frau mit Pferdeschwanz und Krone. Das soll die junge Königin Victoria sein. Sie war damals die Königin von Großbritannien. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kinderseite (7289)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.