Kindergarten "Krabbelkiste" feiert 40-Jähriges - Fest am Samstag, 27. Juni
Bestens betreut

Speichersdorf. Der Kindergarten "Krabbelkiste" wird 40 Jahre jung und feiert dies am Samstag, 27. Juni, mit einem großen Fest. Mit den verschiedenen Betriebserweiterungen des Werkes Thomas am Kulm entstand einst das Anliegen, in der Nähe des Werkes einen Ganztagskindergarten zu errichten. Im Jahre 1975 wurde dieser in wenigen Monaten erstellt.

Es entstand ein Ganztagskindergarten mit zwei Gruppen und den damals zulässigen Öffnungszeiten. Die Baukosten betrugen 590 000 Mark. Für die große Zahl von Frauen und Müttern, die in der neuen Porzellanfabrik einen lang ersehnten Arbeitsplatz gefunden hatten, war dies die Erfüllung einer langjährigen Hoffnung. 15 Jahre zuvor, am 1. Oktober 1960, war ein erster Kindergarten im leerstehenden alten Schulhaus neben dem Rathaus in der Kemnather Straße entstanden. Wie schon beim Kindergarten Kemnather Straße übernahm der Diakonieverein beim Kindergarten Breslauer Straße die Trägerschaft. Viele Generationen an Kindern hat der Kindergarten bislang auf das Leben und die Schule vorbereitet.

Heute haben in der Kindergartengruppe 27 Kinder und in der Krippe 13 Kinder ihr zweites Zuhause. Viel hat sich in all der Zeit räumlich und in der pädagogischen Arbeit grundlegend verändert. Projektarbeit und Lernwerkstätten bestimmen die Erziehungs- und Bildungsarbeit. Eine Zusatzkompetenz liegt auf der Sprachförderung. Die Eltern können sich durch viele Fotos, Plakate und andere Dokumentationen von der neuen Arbeit überzeugen.

All das bestimmt auch das Jubiläumsjahr. Anknüpfend an das 40-jährige Bestehen hat das Kita-Personal um Kerstin Ruckdeschel das Kindergartenjahr unter das Motto ,,Hier bin ich zu Hause" gestellt. So wird die unmittelbare Umgebung der Kindertagesstätte erkundet. Begonnen wurde mit dem Besuch des Erntealtars in der Christuskirche und dem Besuch in der Bäckerei Müller. In der Weihnachtszeit statteten die Großen dem Altenheim einen Besuch ab und überraschten die Bewohner mit Liedern und Gedichten sowie kleinen Geschenken.

Ein besonderes Highlight war der Besuch eines Mitmachkonzertes in der Kita Neustädter Straße, der Besuch des Polizisten, der Brandschutzerzieherin und des Zahnarztes. Im Rahmen der Lernwerkstatt Kaufladen wurde der Dorfladen von Willy Kurz und das Rathaus besucht. Zu Gast waren die Kinder auch in der Sparkasse, bei einer Kräuterpädagogin, einem Imker und auf dem Bauernhof.

Zum Muttertag verwöhnten die Kinder einen Vormittag lang alle Mamas mit einem gemeinsamen Frühstück. Für das Frühstück kauften die Kinder selber ein und bereiteten alles vor, natürlich auch ein tolles selbstgebasteltes Geschenk.

Viel hat sich auch im letzten Jahr bei der Umgestaltung der Gruppenräume getan. Für die Kinder wurde mehr Raum und Platz zum Spielen geschaffen. So wurde der große Turnraum für alle Kinder geöffnet, eine Podestkombination zum Bewegen angeschafft. Neu gestaltet wurden die Wände in den Räumen. Nach 39 Jahren erhielt der Kindergarten auch eine neue Küche.

All das können die Gäste am Samstag, 27. Juni, bewundern und sich von der pädagogischen Arbeit überzeugen. Dann öffnet die Kita "Krabbelkiste" ihre Pforten. Bei schlechtem Wetter wird in die Festhalle der Schule ausgewichen. Die Feierlichkeiten werden um 10 Uhr mit einem Gottesdienst mit Pfarrer Dirk Grafe eröffnet. Ab 13 Uhr stehen Grußworte der Ehrengäste auf dem Programm. Als Höhepunkt schließt sich das Aufstellen des Jubiläumsbaumes an.

Ab 14 Uhr gibt es Kaffee und Kuchen, Spiel und Spaß für die Kinder, eine Tombola sowie eine Ausstellung zur pädagogischen Arbeit der Kindertagesstätte. Zum Abschluss steht um 16 Uhr eine Zaubershow auf dem Programm.
Weitere Beiträge zu den Themen: Sparkasse (9729)Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.