Kleiner Ferrari

Ein Fall für Individualisten ist der Spider 4c von Alfa Romeo. Kein Wunder bei einem Preis von 72 000 Euro. Allerdings hört der Spaß spätestens ab 150 km/h auf. Die luftige Brise wird zum Orkan und überdeckt akustisch alles, was der 4C Spider an Tönen von sich gibt. Bild: FCA Group

Die sportliche Seele von Alfa Romeo verkörpert derzeit am besten das 4C Coupé. Jetzt folgt dem sportlichen Zweisitzer eine Spider-Version.

Wirklich gut geht es Alfa momentan nicht. Von Jahr zu Jahr sinken die Verkäufe. 2014 kam man mit MiTo und Giulietta gerademal auf 52 000 Einheiten - europaweit. Und in der Zentrale in Turin weiß man sehr wohl, dass auch der 4C Spider mehr als Imageträger denn als Retter der Marke gilt. Letztere Aufgabe müssen Alfa Romeos zukünftige Modelle übernehmen, acht an der Zahl, die Konzernchef Sergio Marchionne bis 2018 versprochen hat. Darunter sind Limousinen, Kombis und SUV.

Der 4C Spider bleibt wie das 4C Coupé eine Randerscheinung, ein sportliches Spielzeug für den puren Fahrspaß zwischendurch. Es ist ein Auto für leere, kurvenreiche Landstraßen, mit dem man an einem sonnigen Sonntagmorgen zum Brötchenholen gern mal einen größeren Umweg fährt - selbst wenn dieser über die Nordschleife des Nürburgrings führen sollte.

Mit dem Dreh am Zündschlüssel erwachen kernige 237 PS. Der Vierzylinder-Turbobenziner hat naturgemäß wenig Mühe, den kleinen Alfa nach vorne zu katapultieren. Der Zweisitzer wiegt aufgrund seiner rennsportmäßigen Karbon-Konstruktion lediglich 940 Kilogramm.

Das reicht für eine Sprintzeit von 4,5 Sekunden auf Tempo 100 und ein Höchsttempo von 257 km/h. Mühe hat der Fahrer allerdings, den 4C beim Beschleunigen sauber auf Kurs zu halten. Die nicht hydraulisch oder elektrisch unterstützte Lenkung ist extrem direkt und verlangt bisweilen Nachdruck und zielgenaue Korrekturen in den Kurven. Belohnt wird das jedoch mit einem Gokart-ähnlichen Fahrgefühl. Erst recht nicht, wenn man sich zuvor einige Minuten Zeit nimmt, das Verdeck zu demontieren, um den Wind durchs Cockpit wehen zu lassen. (mid)
Weitere Beiträge zu den Themen: Auto und Verkehr (447)Alfa Romeo (11)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.