Knöpfe drücken statt kicken bei "Fußball"-WM

Knöpfe drücken statt kicken bei "Fußball"-WM Super-Fußballer Cristiano Ronaldo spielte in seinem Team. Mit ihm wurde Abdulaziz Alshehri am Dienstagabend Weltmeister! Dafür musste er jede Menge Knöpfe drücken. Denn der 24-Jährige aus dem Land Saudi-Arabien machte bei einem besonderen Turnier mit: bei der Weltmeisterschaft im Computerspiel "Fifa15". Dabei daddelten die besten Spieler aus der ganzen Welt in München gegeneinander. Bei dem Spiel kann man verschiedene Mannschaften auswählen: zum Beispiel Clubs
Super-Fußballer Cristiano Ronaldo spielte in seinem Team. Mit ihm wurde Abdulaziz Alshehri am Dienstagabend Weltmeister! Dafür musste er jede Menge Knöpfe drücken. Denn der 24-Jährige aus dem Land Saudi-Arabien machte bei einem besonderen Turnier mit: bei der Weltmeisterschaft im Computerspiel "Fifa15". Dabei daddelten die besten Spieler aus der ganzen Welt in München gegeneinander. Bei dem Spiel kann man verschiedene Mannschaften auswählen: zum Beispiel Clubs wie Real Madrid oder den FC Bayern München. Dann steuert der Computerspieler Stars wie Thomas Müller, Lionel Messi und Manuel Neuer. Bei der WM in München traten die Spieler aber mit Nationalmannschaften an. Abdulaziz Alshehri spielte im Finale mit Portugal. Deshalb konnte er Cristiano Ronaldo steuern - und mit ihm drei Tore im Finale schießen! (dpa) Bild: dpa
Weitere Beiträge zu den Themen: FC Bayern (6871)Kinderseite (7289)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.