Kohlberger Laienspieler mit turbulentem Stück auf der Bühne
Ziemliches Durcheinander

Kohlberg. (jml) Beim Räuberfestl letztes Jahr hatten sie großen Erfolg. Und weil sie danach öfter gefragt wurden, ob sie damit wieder auftreten, zeigt die Laienspielgruppe "Kohlberger Räuber" ihr Theaterstück "S'Kreiz mit den Bankertn" jetzt kurz nach dem Fasching noch einmal.

Am Sonntag, 22. Februar, um 14 Uhr stehen die Mimen in der Turnhalle der Anton-Krügelstein-Schule auf der Bühne. In drei Akten zeigen sie, dass vor dreißig Jahren oder früher die dörfliche Welt auch sehr bunt war. Dem Wirt vom roten Ochsen und seinem alten Freund, dem Boder befällt da die nackte Angst vor ihren Ehefrauen, als sich eine Marianne Winderl mit zwei Buben für eine Woche zur Übernachtung anmeldet. Beide hatten ja rund 18 Jahre vorher eine Affäre mit ihr und zahlen seitdem heimlich Alimente, damit nichts an die Öffentlichkeit kommt. Dazu muss in dem Stück noch der Wirtsopa frisch rasiert und ihm sein ewiges "jaa, mii leckst" abgewöhnt werden, während die "weiwertsnaschn" Kirwaburschen "Beckndorfer Moidler" im Kopf haben.

Wer kurzweiliges Theatervergnügen und deftige Oberpfälzer Mundart schätzt, wird an dem Sonntag sicher gut unterhalten. Eintritt verlangen die Kohlberger Räuber wie üblich nicht, dafür gehen die beiden "Bankertn" nach der Vorstellung mit dem Hut zum Sammeln. In den Pausen des Dreiakters werden Kaffee und selbst gebackene Kuchen angeboten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.