Kommentar von Albert Franz
Mitgefühl ist gut, tätige Hilfe ist besser

Seit Wochen ist viel von Empathie die Rede - ein Fremdwort, das mit Mitgefühl annähernd, aber doch nur etwas schlampig übersetzt wäre. Denn es geht nicht nur um die Fähigkeit und die Bereitschaft, sich in Einstellungen und Lebensumstände anderer Menschen einzufühlen. Es geht auch darum, was man anfängt mit Gefühlen wie Mitleid, Trauer, Schmerz. Die Flüchtlingstragödie setzt alle möglichen Emotionen frei.

Manchmal geht es leider nur noch ums Gefühl. Dann streitet die Republik darüber, ob Angela Merkel zu gefühlskalt mit einem palästinensischen Mädchen umgegangen ist. Ob Joachim Herrmann sich bei Schlagersänger Roberto Blanco entschuldigen sollte. Oder ob man Bilder von einem toten Kind, das an einem türkischen Strand angeschwemmt worden ist, veröffentlichen sollte oder nicht. Gefühlte Nebensächlichkeiten, die nur ablenken vom Kern und Ausmaß der Krise.

Mitgefühl aber ist vor allem dann nützlich, wenn es in tätige Hilfe umschlägt. Die Münchener haben das bewiesen, als die ersten Züge aus Budapest anrollten. Und auch die unzähligen Helfer in der Region beweisen es, die anpacken, statt in ihren Gefühlen zu schwelgen.

Und dabei soll man sich auch nicht kirre machen lassen von Menschen, die offensichtlich nichts empfinden, nichts außer Hass und Angst. Ja, auch wir erhalten Post und Mails von Lesern, die nichts mehr hören und sehen wollen von Flüchtlingen. Die triefen vor Fremdenfeindlichkeit und Selbstmitleid. Die sich am liebsten abschotten würden von allem Übel dieser Welt. Sie wird auch der Anblick eines im Mittelmeer ertrunkenen Kindes nicht anrühren, geschweige denn umstimmen. Empathie kann man nicht erzwingen: Sie ist eine wunderbare Gabe, die man auch nicht an Nebensächlichkeiten verschwenden sollte.

albert.franz@derneuetag.de
Weitere Beiträge zu den Themen: Kommentare (5731)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.