Kommentar von Alfred Schwarzmeier
SpVgg SV braucht Geduld

Am Regionalliga-Aufstieg geschnuppert, den DFB-Pokal- Einzug hauchdünn verpasst - viel hatte in der abgelaufenen Saison nicht gefehlt, und die SpVgg SV Weiden wäre für tolle Leistungen belohnt worden. Die Erwartungen für die Bayernliga-Spielzeit 2015/16 an vergangenen Ergebnissen auszurichten, wäre aber grundverkehrt. Zu viel hat sich in den letzten Wochen am Wasserwerk getan, zu groß sind die Veränderungen rund um den Kader, als dass Platz eins oder zwei ein primäres Saisonziel sein könnten.

Mit Peter Schecklmann, Thomas Schneider, Friedrich Lieder und Johannes Kohl sind immerhin vier Leistungsträger von Bord gegangen. Allesamt wichtige Ideengeber, vor allem im Mittelfeld. Das Quartett wird so schnell nicht gleichwertig zu ersetzen sein. Neuzugänge wie Thomas Mallette oder Josef Rodler haben zwar einen Vertrauensvorschuss, müssen diesen aber zunächst bestätigen. Das Gleiche gilt für das halbe Dutzend an nachrückenden Talenten. Der Nachweis der Bayernliga-Tauglichkeit ist von den Jungspunden erst noch zu erbringen.

Dennoch ist es richtig, dass die Schwarz-Blauen auf den eigenen Nachwuchs setzen. Mehr denn je. An der Seite von gestandenen Fußballern wie Ralph Egeter, Christoph Hegenbart oder Andreas Wendl haben die Eigengewächse die Chance, sich zu orientieren, ihr Potenzial zu entwickeln. Um sich an das Niveau der zweithöchsten bayerischen Liga heranzutasten, bedarf es aber Geduld. Sowohl bei den Jungen als auch bei der sportlichen Führung, und natürlich auch bei den Fans.

Ein Faustpfand, mit dem sich wuchern lässt, ist Tomás Galásek. Der Ex-Bundesligaprofi kennt nicht nur die Kniffe des Fußballgeschäfts in- und auswendig. Beim FSV Erlangen-Bruck hat der Tscheche auch Erfahrungen im Juniorenbereich gesammelt. Von seinem neuen Team ist Galásek angetan. Er spricht nicht von Aufstieg, sondern davon, "irgendwo oben in der Tabelle mitzuspielen". Realistische Ziele, die eine tolle Saison nicht ausschließen.

alfred.schwarzmeier@derneuetag.de
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Kommentare (5731)Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.