Kommentar von Clemens Fütterer
Erneuerbar

als Exportgut

Ein Oberpfälzer Unternehmens-Verbund aus Pleystein und Neunburg vorm Wald baut Wasserkraftwerke in Ruanda - und wahrscheinlich bald in weiteren afrikanischen Ländern. Die Nachricht für sich ist schon bemerkenswert genug (jenseits aller Oberpfälzer Bescheidenheit!).

In Konkurrenz zu regenerativen Energien aus Wind und Sonne wirkte die Wasserkraft lange Zeit als angestaubt und nicht innovations-verdächtig, - mit sehr begrenztem Potenzial in Deutschland. Global hat moderne Wasserkraft-Technologie längst erfolgreich ihr Feld gefunden: auch ohne fragwürdige, fette Subventionen wie etwa für Windkraft und Photovoltaik. Denn nichts ist härter und gnadenloser als die Selektion durch den internationalen Markt.

Der Oberpfälzer Exporterfolg bestätigt die Wettbewerbsfähigkeit der erneuerbaren Wasserkraft: Das ist die Botschaft hinter dieser guten Nachricht aus unserer Heimat.



Nachgefragt Seltmann Weiden: erfolgreiche Messe

Weiden/Frankfurt. "Inszenieren statt dekorieren": Damit begeisterte die Seltmann-Gruppe auf der Ambiente in Frankfurt Händler aus aller Welt: Den Kunden Impulse und Ideen für Kochen, Küche und für einen schön gedeckten Tisch zu geben. Anspruchsvolle Tischkultur unter Einbeziehung des porzellinen Kunsthandwerks ist das Thema, dem sich Seltmann und Königlich Tettau stellen.

Auf der Ambiente wurde die Porzellan-Serie "Organic" zum Konzept "No Limits" vorgestellt. Die weiche, fließende Formensprache bildet einen harmonischen Gegenpol zum geradlinigen Design der Leitform. "Organic" gilt als "der Ästhet" der Linie. Im Bereich Hotellerie/Gastronomie feierte die neue Porzellan-Serie "Maxim" ihre Premiere. Die Neuheit erwies sich als Besucher-Magnet.

Die zu Hartporzellan gebrannte Porzellanmasse "Diamant" scheint mit einem "Lotos-Effekt" versehen zu sein. Königlich Tettau präsentierte die neue Serie "Saphir Diamant" mit Gold und Platin als Dekor. Seltmann freute sich über "order-orientierte" Besucher - verstärkt aus dem europäischen Ausland sowie dem nahen und fernen Osten.

Bei der Wahl des "Partner des Fachhandels 2014" durch den Fachkreis Hausrat/GPK erlangte Seltmann im Sortimentsbereich Porzellan/ Keramik den 1. Platz, Königlich Tettau den 3. Platz.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kommentare (5731)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.