Kommentar von Frank Werner
Die Kanzlerin gibt den Weg für alle Demokraten vor

Abendländische Korrektur. Karikatur: Tomicek
Entsetzt blickt die Welt nach Pakistan, wo Dutzende Schüler bei einem Anschlag ums Leben kommen. Ein Massaker gegen Kinder ist die unfassbarste Form des Terrors. Jeder wird die Menschen verstehen, die aus nackter Angst um ihr Leben aus diesem Land fliehen, die sich nach Freiheit vor den islamistischen Zwängen sehnen.

Wie sollen sich solche Flüchtlinge fühlen, wenn sie in Deutschland auf die "Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes" treffen? Wenn ihnen die pure Ablehnung begegnet? Wenn Unterkünfte angezündet werden?

Natürlich sind nicht alle Nazis, die mit "Pegida" auf die Straße gehen oder zumindest sympathisieren. Aber sie betreiben deren Geschäft. Angela Merkel hat sich hier für ihre Verhältnisse wohltuend deutlich geäußert. In Deutschland sei "kein Platz für Hetze und Verleumdung von Menschen, die aus anderen Länden zu uns kommen".

Das Machtwort der Kanzlerin sollte alle demokratischen Kräfte aufrütteln. Ein Parteienstreit bei dem Thema ist hochgefährlich. Die Biedermänner und Brandstifter warten nur darauf, dass sich "die da oben" auch noch selbst zerfleischen.

frank.werner@derneuetag.de
Weitere Beiträge zu den Themen: Kommentare (5731)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.