Kommentar von Martin Bink
Die nur scheinbar schöne neue digitale Welt

Knaller. Karikatur: Tomicek

Wer hätte das gedacht? Das Internet und die schöne neue digitale Welt, was sollten sie uns nicht alles bringen: sichere Arbeitsplätze, Wohlstand, ja sogar Demokratie und Frieden. Und was hat sie uns gebracht? Weiß Gott nicht alles von dem, was einst versprochen worden war.

Dass wir uns klar verstehen: Hier wird nicht geklagt "Früher war alles besser!" Aber zu beklagen gibt es trotzdem etwas. Denn scheinbar ist mit dem Einzug der digitalen Welt in die reale bei uns das Bewusstsein geschwunden, dass hinter der digitalen Welt auch Menschen stehen können, die nicht die besten Absichten haben, Menschen, die schlicht und einfach kriminell sind.

Wenn also der Chaos Computer Club eine bekannte Person wie die Ministerin Ursula von der Leyen als "Material" benutzt und scheinbar vorführt, so ist das nicht zum Lachen. Es ist ein ernst gemeinter Hinweis, dass die Sicherheit in unserer digitalen Welt mitunter sehr löcherig ist. Daran sollten wir denken, wenn wir chatten, posten, herunterladen, telefonieren oder spielen.

martin.bink@derneuetag.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.