Kommentar von Siegfried Bühner
Zwei mutige

Frauen

Da machen sich eine Anwältin und eine Therapeutin auf, neue Wege zur Lösung von Rechtsstreitigkeiten und Konflikten einzuschlagen. Nicht alle Anwaltsbüros dürften dies begrüßen. Aber wir leben in einer Gesellschaft, in der jede dritte Ehe geschieden wird. Da könnte jemand vielleicht auch auf die Idee kommen, dass die eine oder andere Zeiterscheinung auf zerrüttete Familienverhältnisse und labile Lebenslagen nach dem Auseinanderfallen von Lebensgemeinschaften zurückzuführen ist. Denken wir doch nur an gewaltbereite Jugendliche oder die schwierige Situation vieler Alleinerziehenden.

Wenn Dr. Bardenheuer feststellt, dass es kein systematisches gesellschaftliches Auffangnetz für Scheidungskinder gibt, hat sie Recht. Deshalb soll sich der ganzheitliche Ansatz zur Problembehandlung von Dr. Christine Bardenheuer und Cornelia Schäfer stärker durchsetzen. Kreativere Lösungen, als es Richtersprüche oft sind, könnten manches Leid und das daraus entstehende Fehlverhalten verhindern. Die beiden Frauen haben Unterstützung verdient.

___

E-Mail an den Autor:

redws@derneuetag.de

Tipps und Termine Evangelische "Denkwerkstatt"

Weiden. Wie verhält sich die evangelische Kirche zu aktuellen Fragestellungen? Mit welchen Organisationen und Einrichtungen bietet sich eine Vernetzung an? Die Evangelische Erwachsenenbildung im Dekanat Weiden richtet den Blick in die Zukunft und veranstaltet am Montag, 18. Mai, um 18.30 Uhr eine "Denkwerkstatt". Im Haus der Gemeinde nimmt ein Team um Diplomreligionspädagogin Bettina Hahn eine Bestandsaufnahme der Bildungsarbeit mit Erwachsenen im Dekanat Weiden vor. Interessierte aus den Kirchengemeinden loten aus, welche Angebote es in den nächsten Jahren geben könnte.

Die Moderation übernimmt Dorothea Kroll-Günzel, Geschäftsführerin bei der "Aktion 1+1 - Mit Arbeitslosen teilen" aus Nürnberg. Eingeladen sind alle, die Interesse an neuen Perspektiven für die Evangelische Erwachsenenbildung haben. Die Veranstaltung findet im Zuge des Innovationsprozesses "Bildung 2017" der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern statt.

Kurs Buchführung

Weiden. Die Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz bietet vom 19. Mai bis 30. Juni in Weiden den Kurs "Buchführung für Anfänger" an. Der Unterricht findet dienstags und donnerstags von 18.30 bis 21.45 Uhr statt. Der Kurs ist für alle geeignet, die erstmals Buchführungskenntnisse erwerben möchten oder Grundlagen für weiterführende kaufmännische Kurse benötigen. Den Teilnehmern werden die Grundkenntnisse in der Finanzbuchhaltung, das Buchen von Geschäftsvorfällen einschließlich Umsatzsteuer sowie Lohn- und Gehaltsbuchungen und Grundzüge des Jahresabschlusses vermittelt. Das Seminar ist kostenpflichtig. Anmeldung und weitere Informationen: 0941/7965-224.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kommentare (5733)Mai 2015 (7906)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.