Kommentar von Stefan Zaruba
Klimaschutz ist eine Investition in die Zukunft

Die Zweifel bei Umweltaktivisten in aller Welt sind mehr als berechtigt: Wird der UN-Klimagipfel in Paris den Durchbruch bringen, um die Erderwärmung zu stoppen? Oder gibt es wieder markige Worte, die nur leisen Widerhall im politischen Alltagsgeschäft finden werden? Was für die pessimistische Erwartung spricht, sind die bisherigen Erfahrungen mit wohlfeilen Absichtserklärungen. Selbst Länder wie Deutschland, wo Bauherren dämmen wie die Weltmeister und erneuerbare Energieträger respektable Beiträge zur Versorgung leisten, tun sich schwer im Spagat zwischen Umweltzielen und wirtschaftlichen Zwängen.

Deutschland ist nicht der Nabel der Welt. In den Tropen geht der Raubbau am Regenwald weiter, aufstrebende Volkswirtschaften sind dabei, sich in ähnlichem Maß zu motorisieren wie die etablierten Industrienationen. Die Förderung fossiler Brennstoffe ist ungebremst. Das alles geschieht vor dem Hintergrund einer wachsenden Weltbevölkerung, die Nahrung ebenso braucht wie Energie. Das Weltklima ist die größte Herausforderung der Globalisierung. Doch leider sind die Zusammenhänge nicht auf den ersten Blick ersichtlich, und die Prozesse, die den Planeten ruinieren, sind schleichend.

Der Ausstoß aus europäischen Schloten ist ein Problem für die Menschen auf asiatischen Inseln. Und der Holzeinschlag in Südamerika wird uns wiederum teuer zu stehen kommen. Europa ist in der Syrien-Krise erst aufgewacht, als die Syrer vor der Tür standen. Der Klimawandel könnte noch weit größere Fluchtbewegungen auslösen. Klimaschutz ist überall auf der Erde ein Teil der Daseinsvorsorge. Das wissen die Staatenlenker, die nach Paris kommen. Doch es steht zu befürchten, dass sie in der Mehrzahl handeln wie bisher: Taktieren, verzögern, schönreden.

stefan.zaruba@derneuetag.de
Weitere Beiträge zu den Themen: Kommentare (5732)November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.