Kommentar von Thomas Kosarew
Es könnte

machbar sein

So konkret wie Anja Trometer hatten auch schon die Stadt und die Gewerbebau ihre Ideen für das ehemalige Forum formuliert. Im Untergeschoss eine Tiefgarage und darüber der klassische Einzelhandel, über dem das aus Platzmangel von der Steinhofgasse umgezogene Bauamt unterkommt. In der dritten Etage könnten wie gegenüber auf dem ehemaligen Bürgerspitalgelände Wohnungen entstehen. Diese Gedanken sind zugegebenermaßen nicht neu, doch die junge Frau geht einen Schritt weiter: Gastronomie, Dienstleiter und Café fehlen ebenso wenig wie ein Platz, der zum Verweilen einlädt und das gesamte Quartier aufwertet.

In der Theorie klingt das alles sehr gut. Und in der Praxis dürfte nichts dagegen sprechen. Der Mix aus Wohnen und Arbeiten schwebt den Stadträten ohnehin schon seit Jahren vor. Die Idee, das Baureferat ins ehemalige Forum umzusiedeln und dadurch Platz für die Militärhistorische Sammlung zu gewinnen, ist so gut, dass sie ernsthaft geprüft werden sollte. Genau so wie die Möglichkeit, die Tourist-Information in der Spitalkirche unterzubringen. Was Anja Trometer vorschwebt, ist noch nicht mehr als ein Modell und eine Präsentation. Und dennoch ist es viel mehr. Vor allem eines: Es erscheint machbar.

thomas.kosarew@zeitung.org

Polizeibericht Maskierter flüchtet über Wiesen

Amberg. (kan) Um sein Gesicht zu verbergen, trug einer der beiden eine schwarze Ski-Maske mit Aussparungen für Augen- und Nase: Als am Mittwoch gegen 0.25 Uhr ein 47-jähriger Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Sommerstraße nach Hause kam und sich der Eingangstür näherte, bemerkte er zwei dunkel gekleidete Personen. Sie verließen gerade das Gebäude und flüchteten über die angrenzenden Wiesen. Die Unbekannten hatten offensichtlich versucht, sich Zugang zu einer Wohnung zu verschaffen. An der Tür entdeckten Polizeibeamte frische Kratzspuren. Bei ihrer Fahndung nach den Tätern hatte die Polizei keinen Erfolg. Hinweise zu den Männern nimmt die Inspektion unter 09621/890-0 entgegen.

Im Blickpunkt Ammerbachtal und Plastiktüten

Amberg. (kan) Der Umweltausschuss, der am Donnerstag um 15 Uhr im Rathaus tagt, befasst sich unter anderem mit der Reduzierung des Plastiktüten-Verbrauchs beim Einkaufen. Außerdem geht es um das künftige Landschaftsschutzgebiet Ammerbachtal.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kommentare (5736)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.