Kompetenz-Rallye, Bewerbungsmappencheck und Training fürs Vorstellungsgespräch
Hilfestellung für den Berufsstart

Der Beruf beeinflusst nachhaltig das Leben. Mit Kollegen verbringt man meist mehr Zeit als mit Familie und Freunden, und auch das allgemeine Wohlbefinden ist nicht selten Spiegelbild des beruflichen Erfolgs oder Misserfolgs. Unter anderem aus diesen Gründen ist es enorm wichtig, einen Platz in der Arbeitswelt zu finden, auf dem man sich wohlfühlt, der zu den eigenen Fähigkeiten und Fertigkeiten passt und der - im Idealfall - auch noch Spaß macht.

Die Beteiligten der Weidener Ausbildungsmesse wollen am 25. April allen Besuchern die nötigen Hilfestellungen geben, damit diese den für sie geeignetsten Weg einschlagen. Die Schüler und natürlich auch deren Eltern können sich dabei auch bei einem umfangreichen Rahmenprogramm ausführlich informieren.

In verschiedenen Bereichen der Max-Reger-Halle haben Vertreter der Beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft Weiden (bfz), der Wirtschaftsjunioren Nordoberpfalz und des Berufsinformationszentrums (BiZ) interessante Stationen vorbereitet:

Kompetenz-Rallye

Bei der Garderobe im Untergeschoss können Schüler einige Übungen aus verschiedenen Berufsfeldern absolvieren. So können die Jugendlichen etwa ihre Geschicklichkeit testen - Muttern auf Schrauben drehen und wieder entfernen, einen Faden in eine Nadel fädeln und Linien nachsticken oder sich beim Geschicklichkeitsspiel "Heißer Draht" beweisen.

Zudem können die Mädchen und Jungen ein Blutdruckmessgerät ausprobieren und einen Rollstuhl durch einen Hindernisparcours aus Pylonen schieben.

Mitarbeiter des bfz betreuen die Stationen, beantworten Fragen und leiten die Übungen an. "Wir wollen die Jugendlichen damit an die verschiedenen Berufsfelder ranführen und vorab darüber informieren", erklärt Carola Bergler.

Fortsetzung nächste Seite
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.