Kulturkreis Pressath präsentiert im Herbst "Dixielanders" und "Echoes of Swing"
Dixie, Swing und Jazz

Pressath. (stg) Ein interessanter und musikalisch hochkarätiger Herbst steht beim Kulturkreis Pressath ins Haus: Bereits am Sonntag, 13. September, wird um 10.15 Uhr zum Jazz-Frühschoppen mit der Gruppe "Dixielanders" auf die Vestn in Pressath eingeladen. Die Band wurde bereits 1978 in Jena gegründet, arbeitet jedoch seit Anfang 2003 in einer neuen, auf drei Positionen veränderten Besetzung. Ursprünglich vom Jazz der 20er Jahre inspiriert, spielt die Band heute swingenden Dixieland der 30er und 40er Jahre.

Stilistisch besonders am "Chicago Style" aber auch an Elementen des "Harlem Jazz" orientiert, stehen neben abwechslungsreichen Tutti- und Vocal-Arrangements besonders die Solo-Improvisationen im Mittelpunkt der vielfach selten zu hörenden Stücke. Besonderheit hinsichtlich der Instrumentierung ist die Tuba in Kombination mit der Gitarre, was zweifellos zum unverwechselbar kernigen und zugleich swingend-mitreißenden Sound der Band beiträgt.

Der Spaß und die Spielfreude der allesamt erfahrenen Jazzer am flüssigen, swingenden Musizieren überträgt sich dabei zwangsläufig auf das Publikum, was sicherlich zum Erfolg der Band sehr wesentlich beigetragen hat. Dies konnten die "Dixielanders" schon bei einer Vielzahl nationaler als auch internationaler Jazzfestivals unter Beweis stellen.

Musikalische Hochkaräter kommen am Sonntag, 18. Oktober, um 19.30 Uhr in den Pfarrsaal Pressath - nämlich zum wiederholten Mal die "Echoes of Swing". Ohne jede museale Nostalgie schöpfen die vier Musiker beherzt aus dem riesigen Fundus des swingenden Jazz von Bix bis Bop, von Getz bis Gershwin, dabei immer auf der Suche nach dem Verborgenen, dem Exquisiten.

Zwei Bläser, Schlagzeug und Piano: Diese in der Jazzgeschichte einzigartige, kompakte und wendige Formation erlaubt größte harmonische Flexibilität und bietet Freiraum für agiles, feinnerviges Zusammenspiel. Im Mittelpunkt steht immer die Interaktion, der improvisierte Dialog, das Für- und Miteinander. Die zeitgemäße Aufbereitung eines enorm abwechslungsreichen Repertoires und nicht zuletzt die humorvolle Moderation und spontane Bühnenpräsentation machten das Ensemble schon bald nach der Gründung zur gefeierten Attraktion namhafter Festivals und etablierten "Echoes of Swing" an der Spitze der internationalen Jazzszene. Das nächste, mit Spannung erwartete neue "Echoes of Swing"-Album "Dancing" wird im Herbst 2015 veröffentlicht und im Rahmen der laufenden Konzert-Tournee 2015/2016 präsentiert.

Karten für die beiden Konzerte gibt es in der Buchhandlung Bodner, bei allen bekannten Vorverkaufsstellen oder im Internet auf www.kulturkreis-pressath.de.

Weiterer Termin: Am Samstag, 26. September, geht die Generalversammlung des Kulturkreises mit Neuwahl der gesamten Vorstandschaft über die Bühne. Beginn ist um 19.30 Uhr im Gasthof Heining.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.