Landgasthof-Pension "Zur Taverne" kommt gut an - Dank der Gastwirtsfamilie an die termintreuen ...
Beliebt nicht nur bei Stammgästen

Im Zuge der Umbaumaßnahmen in der "Taverne" wurde auch noch ein großer Kühl- und Lagerbereich angebaut sowie die Küche und der Zugang zum Saal umgebaut und vergrößert. Insgesamt sind gut 100 Quadratmeter angebaut worden.

Ausdrücklich dankt die Gastronomenfamilie in diesem Zusammenhang allen bauausführenden Firmen, die es durch ihre Termintreue und zuverlässige Arbeit möglich gemacht haben, dass die Baumaßnahmen in nur sechs Wochen durchgeführt und abgeschlossen werden konnten.

Hatte der Chef des Hauses, Herbert Reger, zusammen mit seiner Gattin Patricia schon in den vergangenen Jahren für exzellente Speisen gesorgt, so haben die beiden nun mit Sohn Thomas, der Koch gelernt und sich in namhaften Hotels der Region seine ersten Sporen verdient hat, einen neuen "Chefkoch" in der Küche. Der Junior hat schon bei so manchen Festen und Feiern gezeigt, was er "drauf hat" und sicherstellt, dass es sich auch künftig lohnt, in der "Taverne" zu feiern oder sich ganz einfach nur mit einem guten Essen und ausgezeichnetem Service verwöhnen zu lassen. Erst kürzlich ist der "Landgasthof Taverne" wieder mit dem Zertifikat "Zwei-Sterne- Hotel" ausgezeichnet worden - eine Einstufung, die sich das Haus alle drei Jahre neu bei einer Überprüfung durch eine Kommission neu verdienen muss. Viele Urlauberehrungen haben in der Vergangenheit gezeigt, dass die Familie Reger auch in ihrem Pensionsbereich mit 36 Betten alles nur mögliche tut, damit sich die Gäste im Landgasthof wohl und "daheim" fühlen. Davon kann man bei Gästen wohl durchaus sprechen, die schon 50 oder 60 Mal hier ihren Urlaub verbracht und sich dabei immer wohl gefühlt haben. Auch über Weihnachten und Neujahr werden wieder viele Gäste erwartet, mit denen das "Reger- Team" in das neue Jahr und eine gute Zukunft hineinfeiern wird.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)Lind (3)Oberbviechtach (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.